Mannschaftsseite der 1.D-Jugend 1.FC Schöneberg 1913


 

 

 

 

 

 

20. April

Zwei Halbzeiten = zwei Welten

 

Zum heutigen Spieltag kam die Truppe von der VSG Rahnsdorf auf unsere Sportanlage. Nach der Niederlage am letzten Spieltag wollten wir den Hebel wieder umlegen was uns zumindest eine HZ gelang. Daniel unterstützte unsere II. an diesem Tag - dafür ging Richi zwischen die Pfosten.

Der Gegner zog sich sofort zurück und wartete mit seinem flinken kleinen Stürmer auf Konterchancen. Diese sollten sich auch immer wieder ergeben. Unsere Spiel war einfach zu statisch und egal wer in der Zentrale spielte, keiner nahm das Heft in die Hand. Der 1.Konter saß und es stand 0:1. Okan brachte uns mit einem Doppelschlag wieder zurück. Aber der Gegner spielte seine Taktik gut herunter und wir machten fleissig mit. Der 2. Konter war genauso gut wie der erste und Rahnsdorf traf zum Ausgleich. Kurze Zeit später das gleiche Bild. Wieder liessen wir uns überlaufen, heute schlief in der 1.Hälfte die gesamte Mannschaft, und Gegner ging in Führung. Quasi mit dem Halbzeitpfiff lenkte Lasse einen Freistoß zum 3:3 ins Tor der Gäste. Nach vielen Umstellungen und einer deutlichen Kabinenpredigt kamen die Jungs voller Eifer auf das Feld und zeigten mit einmal was in ihnen steckt. Der Gegner kam in der zweiten Hälfte nicht einmal gefährlich vor unser Tor und Richi war quasi beschäftigungslos. Wir waren einfach Gedankenschneller und viel Aufmerksamer als in HZ eins. Nach vier!!! Ecken innerhalb von sieben Minuten stand es 7:3 für unsere Farben. Speziell das 4:3 von Max war ein wunderbares Tor. Am Ende stand ein 13:3 für unsere Farben zu Buche und die Erkenntnis das es mit den einfachen Dingen manchmal am einfachsten geht.

 

Es spielten: 

 

Abw: Richi(TW), Basti, Onur, Max[1Tor], Engin

MF/Ang: Okan[5], Kevin[4], George, Lasse[1], Amin[2]

 

 

----------------------------------------------------

13. April

Verdiente aber dumme Niederlage

 

Heute ging es also zum Spitzenspiel, der Tabellenzweite hat gerufen. Unser Torhüter Daniel fehlte leider, dafür hielt Burhan aus der 2.D Jugend. 

Das Spiel begann von beiden Mannschaften sehr zögerlich ohne das nenneswerte Chancen heraus sprangen. Nach ca 10 Minuten Spielzeit ging Hohenschönhausen mit 1:0 in Führung. Wir liessen ihren zentralen schussstarken Mittelfeldspieler laufen und dieser brachte den Ball auf unser Tor. Mit seinem einzigen Fehler in diesem Spiel ließ unsere Schlussmann den Ball zum 0:1 durchrutschen. Aber unsere Jungs schüttelten sich kurz und spielten einfach weiter. Schade das Lasse seine Riesenchance neben das Tor setzte. Besser der Gegner, innerhalb von 5 Minuten folgten drei platzierte Schüsse zum 2,3 + 4:0. Es war zum Haare raufen, der Gegner nutzte jede Chance und wir hatten bis zur HZ noch 3-4 gute Chancen waren aber vor dem Tor einfach zu überhastet. Der Gegner führte nicht unverdient - aber 4 Tore waren mindestens 2 zu viele, aber so ist es manchmal im Fussball. In der Halbzeit stellte ich um und liess Onur gegen den dreifachen Torschützen spielen. Damit lahmte das Spiel des Gegners und nach wenigen Minuten traf Kevin zum 1:4. Aber der Gegner hatte neben seiner tollen kämpferischen Einstellung das Glück gepachtet. 1.Ecke der zweiten HZ und Richi lenkte den Ball ins eigene Tor zum 1:5. Auch wenn wir bis zum Spielende noch 2-3 sehr gute Torchancen hatten - heute wollte die Pille nicht ins Tor. Heute hat nicht nur das glücklichere Team gewonnen sondern auch das eindeutig kampfstärkere.

 

Es spielten: 

 

Abw: Burhan(TW), Basti, Onur, Amin, Richi. Engin

MF/Ang: Okan, Kevin[1Tor], Max, George, Lasse

 

 

----------------------------------------------------

 

09. April

Viele Erkenntnisse nach der Niederlage im Test gg Friedenau

 

Nach einer einwöchigen Trainingspause wollten wir vor dem Ligaalltag ein Testspiel bestreiten. Schön das sich unsere Nachbarn vom Friedenauer TSC auf  dem Platz blicken liessen. 

Zusammengefasst war unsere erste Halbzeit relativ ordentlich, dagegen ging die zweite Hälfte, auch geschuldet von einigen Versuchen, ziemlich in die Hose. In der Anfangsphase spielte sich extrem viel im MIttelfeld ab ohne zwingende Chancen zu sehen. Wir liessen wenig zu, spielten aber zu unsauber nach vorn. Nach ca 15 Minuten Spielzeit gingen wir durch Kevin in Führung. Jetzt übernahmen wir die Initiative und kurze Zeit später legte George nach Enginzuspiel das 2:0 nach. Aber dann ging es blitzschnell und die Gäste glichen bis zur Halbzeit nicht unverdient aus. In der zweiten Hälfte wanderte Richard ins Tor und wir gingen mit einigen Umstellungen ins Spiel. Leider ging diese Hälfte ganz klar an die Friedenauer. Wir zeigten einfach zu wenig und leisteten uns viel zu viele Fehler. Am Ende stand eine 2:8 Niederlage zu Buche und die Erkenntnis: das wir es besser können, aber auch umsetzen müssen. 

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel/Richi(TW), Basti, Onur, Amin, Ahmed

MF/Ang: Okan, Kevin[1Tor], Max, George[1], Lasse, Engin, Omar

 

 

----------------------------------------------------

09. März

Klare Kiste in Buch

 

Der heutige Gegner lag wirklich schon in weiter Ferne, Blau-Weiss Buch hatte geladen. Nach der geringen Trainingsbeteiligung vom Freitag war klar wir treten abermals mit einem kleinen Kader an. Umso ärgerlicher war es dann als uns mit Basti+Lasse zu Spielbeginn zwei Spieler fehlten und wir die ersten 15 Minuten in Unterzahl begannen. 

Trotz Unterzahl ging unser Spiel nur in eine Richtung und wir untermalten ganz klar unsere Favoritenstellung. Ich stellte die Jungs trotzdem offensiv ein und unser Torhüter Daniel spielte eine Art Libero. Nachdem dann endlich Lasse+Basti zum einwechseln bereit waren stand es bereits 3:0 für unsere Farben, wobei der Gegner damit sehr gut bedient war. Wir liessen abermals Chancen in Hülle und Fülle liegen. Eine bärenstarke erste Halbzeit bot Onur der auf seiner rechten Seite für richtig Betrieb sorgte. Nach vielen vergebenen Chancen begaben wir uns mit einem 5:0 in die Kabine. Die Marschrichtung für die 2.HZ war klar. Weniger ohne als mit dem Ball laufen und die Pille in der Kiste unterbringen. Die Jungs machten in der zweiten Hälfte einen guten Job und hätten bei noch besserer Chancenauswertung einen höheren Sieg einfahren können. Am Ende stand ein klarer 15:0 Sieg zu Buche und die Erkenntnis das wir (siehe 2.HZ) eine sehr engagierte Leistung erbringen konnten.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Basti[1Tor], Onur[2], Richi

MF/Ang: Okan[6], Kevin[5], Amin, Max[1], Lasse

 

 

----------------------------------------------------

06. März

Kein tolles Spiel trotz klarem Erfolg gegen CSV Olympia

 

Nachdem auch auf dem VD der Frühling eingekehrt ist konnten wir bei schönstem Sonnenwetter die Mannschaft von Olympia empfangen. MIt einem Minikader von gerade einmal acht Spielern ging es in die Begegnung. Neben einem gesundheitlichen Ausfall waren die restlichen Spieler aus disziplinarischen Gründen nicht mit von der Partie. 

Schon von der ersten Minute an war zu merken das unser Spiel heute kein Leckerbissen wird. Zu wenig Bewegung, unsaubere Anspiele und oft viel zu viel Eigensinn verhinderten ein vernünftiges Spiel. Ich war über einige Spieler schon extrem enttäuscht. Am Ende stand ein ungefährderter 10:0 Sieg auf dem Papier. Aber das Ergebnis soll nicht über unsere unterdurchschnittliche Leistung von heute hinwegtäuschen.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), George[1Tor], Engin[2], Richi

MF/Ang: Okan[2], Kevin[3], Amin[1], Onur[1]

 

----------------------------------------------------

 

16. Februar

5:2 Erfolg im Nachholspiel gegen Bero MItte

 

Nach unserem kleinen Test am Donnerstag gegen unsere D2 folgte der Ernstfall. MIt der Truppe von Blau Weiss Berolina MItte kam ein guter und fairer Gegner auf unsere Sportanlage. Da wir einige Ausfälle zu bezeichnen hatten unterstützten uns Salih und Eddi aus der 2. Mannschaft.

Schon fast traditionell übernahmen wir das Kommando auf dem Platz. Der Gegner konnte sich in den ersten Minuten des Spiels überhaupt nicht befreien. Schade das Onur seine gute Chance nicht gleich zur Führung nutzen konnte. Aber etwas später machte es unser Linksverteidiger dann besser und traf zur Führung. Leider stellten wir nach der Führung unser Spiel ein und überließen dem Gegner das Feld. Quasi mit der ersten Chance traf Bero zum Ausgleich. Richard fälschte die Hereingabe so unglücklich ab das Daniel keine Abwehrchance hatte. MIt diesem Tor war der Gegner im Spiel und die Partie wieder offener. Zwingende Chancen waren dagegen auf beiden Seiten Mangelware. Schön das wir in den letzten fünf Minuten noch einmal mehr für das Spiel taten und quasi mit dem Pausenpfiff dafür belohnt wurden. Die Ecke von Lasse schlenzte Okan zum 2:1 ins lange Eck. Nach der Halbzeit wollten wir sofort auf das dritte Tor drängen und die Entscheidung erzwingen. Der Ball lief ganz wunderbar aber die Pille wollte nicht ins Tor. Aber es war schön zu sehen so wie wir schnell den Ball laufen liessen bekam der Gegner richtig Probleme. Unser Torjäger Kevin wurde immer wieder in Szene gesetzt aber er bekam den Ball nicht hinter die Linie. So übernahmen Max und Lasse die Verantwortung und erhöhten innerhalb von zwei Minuten auf 4:1. Eine der wenigen Entlastungen in Halbzeit zwei brachten dem Gegner noch einmal ins Spiel. Nach einem Strafstoß stand es nur noch 2:4 und kurz vor dem Ende hatten wir sogar noch einmal Glück das ein Foul an der Strafraumgrenze nicht nochmal mit einem Strafstoß gegen uns geahndet wurde. Im Gegenzug setzte Salih mit dem 5:2 den Schlusspunkt.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Basti, Onur[1Tor], Engin, Richi

MF/Ang: Okan[1], Kevin, Salih[1], Max[1], Eddi, Lasse[1]

 

----------------------------------------------------

02. Februar

 

Platz 3 beim Quartiesturnier von NFC Rot Weiss

 

Heute stand also unsere letzte "Parkettveranstaltung" auf dem Programm. MIt einem winzigen Kader wollten wir uns also das letzte mal messen. Aber es fings schon etwas chaotisch an. Der Gastgeber hatte sich bei den Einladungen vertan und einfach eine Mannschaft zu viel eingeladen. Kurzerhand wurden aus zwei Vierergruppen einfach drei Dreiergruppen und es ging mit einem sehr speziellen Modus weiter.

Spiel 1 gegen SW Neukölln (6:0): Hierbei kann es sich nicht um die erste Vertretung gehandelt haben. Ein Spiel auf ein Tor und mit etwas mehr Konzentration wäre auch ein 10:0 möglich gewesen.

Spiel 2 gegen BSC Rehberge (2:1): Die stark aufspielende Truppe ging verdient in Führung, aber danach legten wir los und drehten das Spiel zu unseren Gunsten.

Spiel 3 gegen Rein. Füchse (1:0): Wir liessen im gesamten Spiel nur eine Torchance zu und diese vereitelte Richi großartig. Vorn war es dann unser "Leihspieler" Philip der einen Okanschuss unhaltbar zum Siegtreffer abfälschte.

Spiel 4 gegen Gastgeber: (0:0): Beste Chancen wurden ausgelassen und so ärgerten wir uns am Ende um den verlorenen Sieg. Da nach der Zwischenrunde Rot-Weiss und wir die gleichen Tore und Punktestand hatten wurde kurzerhand ein Wiederholungsspiel festgelegt was kurz vor Anpfiff noch schnell als "Golden Goal" festgelegt wurde. Schade das vorher keine Turnierregeln festgelegt wurden. Nach einer knappen Minute nutzte der Gegner seine erste Chance und zog somit ins Finale gegen den späteren Turniersieger Trabzonspor ein.

Spiel 5 gegen BFC Südring: (2:0) Im Spiel um Platz 3 waren wir im Torabschluss etwas konsequenter und gewannen diese Begegnung souverän.

 

Fazit: Schade das wir das Finale verpasst haben, aber die Jungs spielten ein gutes Turnier. Speziell Richard machte seine Sache als Danielvertreter ganz wunderbar. Danke nochmal an Philip für deine Unterstützung. 

  

 

Es spielten: Richi (TW), Kevin, Onur, Max, Okan, und Philip

 

----------------------------------------------

1.D erreicht 3. Platz beim Wannsee-Cup

 

Es war wieder wie verhext! Ein Unentschieden im letzten Match hätte für den Turniersieg gereicht. Leider verschenkte man durch Unkonzentriertheit und zu wenig Biss den ersten Platz. Drei Spiele waren gewonnen - gegen den Friedenauer TSC, gegen Wannsee blau und gegen den Teltower FV. Gegen Wannsee rot spielten die Jungs zu fahrig. Das Herumgeschlitter in der Halle war auffällig. Dieses Spiel wurde dadurch 1:0 verloren. Und gegen SSC Südwest hatte man den Eindruck, dass die Spielzeit nicht richtig eingeschätzt wurde. Zu lange wurde herumprobiert, ohne mal ernsthaft konsequent zu werden. Der 1:0 Rückstand konnte so nicht mehr ausgleichen werden und damit reichte es nur zum 3. Platz.

 

Es spielten: Daniel (TW), Richard, Amin, Omar, Lasse, Okan, Onur und Basti

 

----------------------------------------------------------

 

1. D beim 15. Palmberg-Cup in Schönberg (Mecklenburg-Vorpommern)

 

Schon das 4. Mal waren wir mit unserer Mannschaft in Schönberg und unser Verein das x. Mal überhaupt. Dementsprechend freudig wurden wir schon am Eingang der großartigen Palmberghalle begrüßt. Immer wieder traf man jemand, der uns diesbezüglich ansprach oder von unserem Tornado-Cup schwärmte. Der Rückbesuch zu unserem diesjährigen Jubiläums-Pfingstturnier steht schon fest. Wir freuen uns darauf, die 1.D von Schönberg 95 dann begrüßen zu dürfen.

Nun zu unserer Reise: Samstagmorgen, um 8 Uhr 15 ging es los. Irgendwie waren alle gut drauf. Heute könnte etwas zu reißen sein. Um 12 Uhr 30 betraten wir die Palmberghalle und hatten noch eine Stunde, um Spiele des E-Jugendturniers anzusehen.

Dann kam auch schon die Begrüßung unseres Turniers – es ging los.

Durch die Vorrundenspiele marschierten wir ungeschlagen. Die Aufregung bei den Jungs war zu spüren. Dann kam das 1. Halbfinale gegen Schönberg 95. Schon gleich nach 30 sec erzielten die Gegner einen Treffer. Der spätere Turniersieger siegte mit ansehnlichen Spielzügen 4:1. Das war für die Jungs ein Dämpfer. Nun ging es um Platz 3 mit SC Lübeck. Diese Mannschaft war unser erster Spielgegner, den wir anfangs mit 3:1 besiegten. Zu sicher fühlte sich unser Team, sodass am Ende das Spiel mit 1:0 verloren ging – Schade! Eine Zeit ließ man die Ohren hängen aber unser Ausflug war noch nicht zu Ende. Wir machten uns auf den Weg nach Scharbeutz. Bevor wir in die Jugendherberge eincheckten, kehrten wir in einer Pizzeria ein. Schon dort war die Niederlage vergessen und man war voller Vorfreude auf den Thermebesuch am nächsten Tag. Die Nacht war kurz, das Schwimmen ermüdend und sooo schön, da schlief man doch gleich mal ein, sobald der Motor der Fahrzeuge für den Heimweg gestartet wurde. Sonntag, gegen 19 Uhr 30 kamen zehn glückliche Fußballspieler und zwei erholungsbedürftige Mannschaftsverantwortliche wieder am Vorarlbergerdamm an. Mal wieder hatten wir eine schöne Zeit zusammen verbracht, die richtig zusammenschweißt.

-----------------------------------------------

13. Januar

 

Turniersieg beim 3-Königscup den Friedenauer TSC 

 

Kurzfristig suchten wir ein Turnier und wurden bei unseren Nachbarn fündig. In der schönen Winterfeldhalle gaben sich acht Mannschaften die Ehre. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen.

Wir durften das erste Spiel bestreiten und der erste Gegner hiess Stern 1900. Auch wenn das Spiel von beiden Mannschaften ziemlich verkrampft war stimmte unsere Einstellung. Nach hartem Nachsetzen auf der Torauslinie von Max gingen wir mit 1:0 in Führung. Er behielt die Übersicht und spielte klug auf Kevin und dieser netzte souverän ein. Schade das wir durch einen Fehler von unserem Torhüter den Ausgleich kassierten, aber hier gilt es auch die Feldspieler zu kritisieren die sich einfach nicht freiliefen. Es blieb am Ende beim für uns etwas unglücklichen Unentschieden.

Das Spiel zwei war ein Spiel auf ein Tor. Kevin schoss alle drei Tore zum 3:0 Erfolg, leider fehlte uns der Spielwitz denn hier wäre weit mehr drin gewesen.

Im letzten Vorrundenspiel gegen den Gastgeber entwickelte sich ein spannendes Spiel. Uns fehlte ein Punkt für den Einzug ins Halbfinale. Die Anfangsphase gehörte Friedenau, die auch verdient mit 1:0 in Führung gingen, aber unsere Jungs erhöhten den Druck und steckten nicht auf. Quasi mit dem Schlusspfiff traf Max zum fälligen Ausgleich. Somit standen wir im Halbfinale.

Jetzt wartete der Turnierfavorit auf uns. Der 1. FC Wilmersdorf hatte souverän ihre Vorrunde gewonnen. Wieder gehörte die Anfangsphase dem Gegner und obwohl wir bis dahin toll dagegen hielten mussten wir das 0:1 hinnehmen. Aber die Jungs zeigten wieder eine tolle Moral und Okan traf völlig verdient zum Ausgleich. Kurz vor dem Ende hatte Kevin das 2:1 auf dem Fuss, aber es blieb beim 1:1. Beim Strafstoßschiessen waren wir diesmal die etwas glücklicheren und zogen voller Stolz ins Finale ein.

Abermals hiess der Gegner Friedenauer TSC, die ihr Halbfinale gegen BSC Rehberge gewannen. Das Endspiel war nicht hochklassig lebte aber von der Spannung. Beide Teams schenkten sich nichts. Am Ende stand ein torloses Remis und es ging abermals ins 7-Meterschiessen. Und wieder konnten wir den Strafstoßkrimi für uns entscheiden und somit das Siegerpodest erobern. 

 

 

Fazit: Spielerisch geht eindeutig mehr, kämpferisch war die Leistung top. 

 

Es spielten: 

 

Daniel+Richi(TW), Engin, Amin, Okan, Max, Kevin, Onur

 

------------------------------------------------

 

06. Januar

 

Der goldene Fussball 2013 

 

Das älteste Jugendhallenturnier aus Deutschland und wir waren dabei. Zudem auch noch als Ausrichter, was will man mehr. Es ist eine tolle Möglichkeit sich als Bezirksligamannschaft gegen die besten aus Berlin zu beweisen auch wenn es manchmal wehtun kann.

 

Im ersten Spiel hatten wir gleich mit dem Titelverteidiger Hertha BSC eine richtige Hausnummer. Wir bekamen zwar mit der höchsten Turnierniederlage (0:10) eine richtige Packung, aber für die Jungs war es ein absolutes Highlight gegen diese Toptruppe zu spielen. Schade das Amin bzw Onur ihre Chance nicht zum Ehrentreffer nutzen konnten. Trotz der hohen Niederlage kämpften die Jungs bis zum Ende.

Der zweite Gegner SC Staaken (späterer Finalist) zeigte uns ebenfalls die Grenzen auf. Wir verloren das Spiel völlig verdient mit 0:8. Diesmal war ich mit unserer Vorstellung überhaupt nicht einverstanden. Wir zeigten keinen Biss und stemmten uns überhaupt nicht gegen die Niederlage.

Im letzten Vorrundenspiel traten wir gegen Stern Marienfelde an. Und unsere Jungs zeigten auf einmal das sie Fussball spielen wollten. Wir kämpften um jeden Ball und hatten gute Offensivaktionen. Eine davon nutzte Lasse zur 1:0 Führung. Die Halle jubelte und unsere Jungs machten weiter. Der Gegner hatte auch seine Chancen aber Keiner konnte unseren Torhüter überwinden. Daniel hielt einfach großartig. Vier Minuten vor dem Spielende mussten wir dann den Ausgleich hinnehmen. Aber das interessierte die Jungs überhaupt nicht. Wir spielten weiter nach vorn. Schade das sowohl Kevin, Lasse als auch Basti ihre guten Chancen nicht zum Siegtreffer nutzen konnten.Am Ende stand das 1:1 und ich war richtig stolz auf die tolle Leistung.

Unser letztes Spiel das Tages bestritten wir gegen die Truppe vom LFC. Es ging um den vorletzten Platz, aber wir bekamen nicht den Hauch einer Chance. Zwar markierte Kevin mit dem 1:6 noch unseren zweiten Turniertreffer aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr..

 

Fazit: Bis auf das Spiel gegen Staaken war ich mit der Einstellung zufrieden. Am besten hat mir heute unser Torhüter Daniel gefallen der ein ganz starkes Turnier spielte. Ich hoffe jeder nimmt diese Erfahrung mit. Das Finale gewann Hertha BSC völlig überlegen mit 6:0 gegen den SC Staaken. 

 

Es spielten: 

 

Daniel(TW), Basti, Amin, Okan, Max, Lasse, Kevin, Onur

 

------------------------------------------------

 

 

15. Dezember

 

Turnier bei RW Victoria Mitte 

 

Unsere letzte sportliche Veranstaltung des Jahres führte uns nach Mitte. Lasse fiel krankheitsbedingt kurzfristig aus, sodaß wir mit sieben Jungs das Turnier spielten. Zudem war Max endlich wieder mit von der Partie. 

 

Im Spiel eins gegen die Truppe A des Gastgebers taten wir uns etwas schwer. Das Zusammenspiel hakte und der finale Pass wurde einfach zu selten gespielt. Am Ende mussten wir uns mit einem 0:0 zufrieden geben. Schade das Amin nicht eine seiner guten Chancen im Tor unterbringen konnte.

Im Spiel zwei gegen den späteren Turniersieger Corso Vineta zeigten wir es dann um einiges besser. Nach einem Doppelpack von Okan bestimmten wir das Geschehen ehe Basti mit dem 3:0 den Deckel darauf setzte. Das 1:3 war dann nur noch Ergebniskosmetik. Aber eines war zu sehen: wir spielen schönen Fussball!

Im dritten Spiel gegen BSC Rehberge zeigten wir dann unsere schwächste Leistung des Turniers, was uns im Nachhinein den Turniersieg kostete. Wir traten überhaupt nicht als Mannschaft auf und liessen uns nach allen Regeln der Kunst fleissig auskontern und bekamen mit einem 0:3 richtig auf die Mütze.

Nach einer kurzen Pause ging es dann gegen NNW98. In einem hitzigen Spiel gingen wir früh in Rückstand, aber die Jungs zeigten eine tolle Leistung und spielten zudem einen feinen Ball. Nach zwei Toren von Kevin konnten wir das  Spiel drehen ehe Okan mit dem 3:1 für klare Verhältnisse und auch den Endstand sorgte.

Als nächstes wartete die zweite Vertretung des Gastgebers auf uns. Nach einem Solo traf Okan zur Führung, aber der Gegner steckte nicht zurück und markierte den Ausgleich. Unsere Jungs machten einfach weiter und quasi direkt von der Bank traf Max mit absoluten Willen zur verdienten Führung. Amin setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt.

In der letzten Partie gegen Club Italia war es einfach wieder schön zu sehen wie wir unser Offensivspiel aufzogen. Nach Toren von Kevin, Amin und Basti führten wir bereits mit 3:0. Das wir mit einem 3:2 das Spiel nur knapp für uns entscheiden konnten war am Ende zweitrangig.

 

Fazit: Auch wenn es am Ende nicht ganz für den ersten Platz reichte, ein Punkt hat uns gefehlt, so war bis auf das dritte Spiel ein gute Einstellung zu sehen. Speziell in den letzten drei Spielen zeigten wir guten Fussball und traten als Team auf. 

 

Es spielten: 

 

Daniel(TW), Basti, Amin, Okan, Max, Kevin, Onur

 

------------------------------------------------

 

02. Dezember

 

Ordentliche Vorstellung beim traditionellen Adventsturnier 

 

An diesem Wochenende hatten wir mal wieder spielfrei. Wir nutzten dieses um zu unserer alljährliche Adventsveranstaltung zu laden. Es war ein sehr harmonisches Turnier und wir hatten wie immer die richtigen Gäste geladen . 

 

Im ersten Spiel wartete mit dem 1.FC Wilmersdorf gleich ein Verbandsligist auf uns. Aber unsere Jungs zeigten sich heute von ihrere besseren Seite. In einem offenen Spiel trennten wir uns gerecht mit einem 0:0 und zeigten zudem immer wieder welche Offensivqualitäten in uns steckten.

Der zweite Gegner BSV92 hatten im ersten Spiel gleich souverän die Truppe von Stern 1900 besiegt. Aber unsere Jungs waren sofort auf der Höhe und es dauerte nicht lang bis Lasse zur 1:0 traf. Auch unsere Wechsel taten unserer Mannschaft nicht schlecht. Sowohl Onur als auch Engin kamen von der Bank und bauten die Führung auf 3:0 aus. Dabei blieb es auch bis zum Ende.

Im dritten Spiel gegen GW Neukölln verschliefen wir die Anfangsphase und lagen verdient mit 0:2 zurück, aber die Jungs zeigten Moral. Onur glich mit einem Doppelschlag aus. Schade das Lasse kurz vor dem Spielende seine Chance nicht noch zum Siegtreffer nutzen konnte. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Nach einem Spiel Pause wartete die Mannschaft von Stern 1900 auf uns. Wie schon im Spiel zuvor lagen wir abermals mit 0:2 in Rückstand. Aber die Jungs zeigten sich wieder von ihrer kämpferische Seite. Erst traf Lasse zum 1:2 und wenig später glich Onur aus. Die letzten Minuten waren recht offen und beide Mannschaften spielten auf Sieg. Belohnt wurde die Truppe des Gegners mit dem 3:2 Siegtreffer kurz vor dem Ende.

Das letzte Spiel gegen den späteren Turniersieger Berliner SC war unsere schwächste Partie des Tages. Mit einer derben 0:5 Packung wurden wir vom Parkett gefegt und waren leider in allen Belangen unterlegen.

 

Fazit: In einem fairen Turnier mit tollen Gästen erreichten wir einen guten fünften Rang. Bis auf die letzte Partie war ich mit der Leistung recht zufrieden. Schön war auch wieder zu sehen das wir gegen Mannschaften aus Verbands- bzw Landesliga ganz ordentlich mithalten können. 

 

Es spielten: 

 

Daniel(TW), Basti, Engin, Okan, Richi, Lasse, Kevin, Onur

 

------------------------------------------------

 

24. November

 

Pflichtsieg ohne Glanz bei Union Südost 

 

Nach einer sehr langen Ligaspielpause durften wir heute einmal wieder antreten. Krankheitsbedingt hatten wir gerade neun Spieler mit von der Partie wovon Ahmed sein erstes Pflichtspiel bestritt. 

 

Wir gaben sofort Gas und nutzen die erste Chance von Kevin direkt zum 1:0. Dann liessen wir aber nach und machten es dem Gegner somit recht einfach nicht weitere Treffer zu kassieren. Daniel bekam in der ersten Hälfte keinen Ball auf sein Tor und die Abwehr hatte viel zu wenig zu tun. Leider spielten wir oft viel zu behäbig und die Genauigkeit der Pässe liess zu wünschen übrig. Bis zur Halbzeit führten wir mit 5:0 Toren, aber darauf brauchten wir uns nichts einzubilden. Wer dachte das sich das Bild in der zweiten Halbzeit änderte war ziemlich enttäuscht. Unser Spiel war einfach zu statisch und unsere Aktionen überhaupt nicht zielstrebig genug. Am Ende stand ein 9:0 zu Buche, aber auch die Erkenntnis das wir besser Fussball spielen können.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Basti[1Tor], Ahmed, Amin, Richi

MF/Ang: Lasse[3], Kevin[2], Onur[2], Okan[1]

 

 

------------------------------------------------

 

 

 

17. November

 

Hallenrunde mit Platz vier beendet 

 

Heute stand also die "beliebte" Hallenrunde an. Aber als schönes Schmankerl des ungeliebten Turnieres waren der Nachwuchs von Hertha BSC und dem BFC Dynamo dabei.

 

Das erste Spiel gegen die SF Kladow begannen wir völlig verträumt und kassierten recht früh das 0:1. Unser Torhüter hatte sich etwas verschätzt aber seine Vorderleute liessen ihn auch völlig im Stich. Nach und nach fingen wir an uns zu befreien, aber von schönen Zusammenspiel war nichts zu sehen. Zudem fehlte es uns an der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Denn trotz magerer Kost hatten wir die Chancen, nicht nur zum Ausgleich. Bis zum Spielende änderte sich aber nichts mehr am Ergebnis und wir zogen gleich im ersten Spiel den Kürzeren.

Im Spiel zwei ging es dann gegen Hertha BSC. Die ersten drei Minuten sahen ganz ordentlich aus. Schade das Basti sein gutes Zuspiel von Lasse nicht kontrollieren konnte. Dann zog Hertha das Tempo an und wir konnten nur staunen. Am Ende stand eine verdiente 0:5 Niederlage.

Nach einer kurzen Pause wartete der nächste Brocken. Auch wenn wir das erste Team waren welches den Schlussmann einmal überwinden konnte, hatten wir nicht den Hauch einer Chance. Mit einem deftigen 1:7 wurden wir vom Platz gefegt.

Gegen die Teams aus Marzahn(3:0) und WFC Corso/Vineta(2:0) konnten wir zwar vom Ergebnis überzeugen aber die Art des Spielens gefiel mir nicht besonders.Zu den unsauberen Pässen kamen einfache Konzentrationsfehler und von der Bewegung ohne Ball war viel zu wenig zu sehen. 

 

Es spielten: 

 

Daniel(TW), Basti, Kevin, Amin, Okan, Richi, Lasse

 

 

------------------------------------------------

 

 

11. November

 

Platz 7(von 8) beim Mauerfallturnier 

 

Nach unserem desolaten Test vom Freitag, auf das Ergebnis und die Art und Weise möchte ich diesmal "fast" den Mantel des Schweigens hüllen. Nur mit dieser Einstellung, sei es Pünktlichkeit und Engagement, können wir uns die Testspiele gegen Mannschaften aus der Verbandsliga schenken.Traurig aber wahr !!!

 

Alle Jahre wieder spielt der Friedenauer TSC sein Traditionshallenturnier aus und in diesem Jahr waren wir wieder mit von der Partie. Da Max immer noch seine Fussballsperre absitzt und Daniel krankheitsbedint fehlte nahm ich acht Kinder mit. Richi ging zwischen die Pfosten und macht seine Sache recht ordentlich.

 

Nur gab es ansonsten wenig besonderes zu sehen. Nach einem 0:4 gegen den späteren Finalisten BSV92, einem 1:6 gegen den FC Inter bekamen wir auch im letzten Spiel gegen Friedenau I mit 3:1 auf die Mütze. Es war uns nicht möglich unsere spielerischen Mängel durch Zweikampfhärte zu egalisieren und somit ging die Vorrunde auch zu Recht in die Hose. Im Spiel um Platz 7 gegen Friedenau II zeigten wir uns dann nochmal von der besseren Seite. Nach ca drei Sekunden traf Basti zum 1:0 und der Ball lief ziemlich ordentlich durch unsere Reihen. Am Ende stand ein 4:0 für uns zu Buche und es bleibt die Frage ob es nur zum allerkleinsten Finale reicht oder wir endlich wussten wo der Hase langläuft? 

 

Es spielten: 

 

Richi(TW), Basti, Kevin, Amin, Okan, Engin, Onur, Lasse

 

 

------------------------------------------------

 

03. November

 

Test gegen Stern Britz quasi mit dem letzten Aufgebot 

 

Heute war Spielfrei. Wir wollten aber nicht nur die Pause zum beobachten nutzen sondern weiterhin Spielpraxis sammeln. Die Gäste kamen diesmal aus Britz. Krankheitsbedingt fehlte ein Großteil des Kaders und wir standen schon kurz davor die Begegnung abzusagen. Genau acht Kinder hatten wir beisammen und davon waren zwei Torhüter. Zudem spielte Ahmed das erste mal von Beginn an. 

 

Unsere Nummer zwei Tommy ging zwischen die Pfosten und unser erster Schlussmann Daniel durfte sich auf dem Flügel beweisen. Nach einer Ecke war es dann auch Daniel der uns früh in Führung köpfte. Wir liessen mit der ungewohnten Aufstellung recht gut den Ball laufen. Ahmed hatten immer wieder den einen oder anderen Fehler im Stellungsspiel, machte seine Sache aber ganz ordentlich. Tommy hatte dagegen heute einen rabenschwarzen Tag. Ein erstes Schüsschen auf sein Tor bugsierte er selber hinter die Linie. Kevin sorgte dagegen auf der Gegenseite abermals für die verdiente Führung. Der Ausgleich kurz vor der Halbzeit ging abermals auf unseren Schlussmann der einfach auf der Linie blieb anstatt mitzuspielen. Mit dem 2:2 ging es in die Kabine. In der zweiten Halbzeit liess der Gegner einen Schuss auf das Tor zu, wieder machte sich Tommy nicht lang genug und es stand 2:3. Zwei MInuten später stellte Kevin das Zweikampfverhalten ein und der Gegner führte nach 35 Spielminuten mit 4:2. Ich war bereits ziemlich verärgert aber die Jungs umso mehr. Schön das sie ihre Wut ins Spiel nach vorn packten und den Gegner wieder in seine Hälfte drückten. Speziell Basti zeigte als Aussenverteidiger heute eine bärenstarke Leistung und trieb den Ball immer wieder nach vorn. So hatten wir fast immer eine Überzahlsituationen die wir gut ausspielten. Zwar konnten wir nicht jede Chance in Tore ummünzen, aber Okan, Kevin und abermals Daniel drehten die Partie zu unseren Gunsten. Am Ende stand ein verdientes 5:4 zu Buche.   

 

Fazit: Für die dünne Personaldecke bin ich mit der heutigen Leistung recht zufrieden. Die Spielpraxis tat dem einen oder anderen sicherlich sehr gut. Tommy hatte heute dagegen heute keinen sehr glücklichen Tag --> Kopf hoch, beim nächsten mal klappt es wieder besser.

 

Es spielten: 

 

Abw: Tommy(TW), Basti, Ahmed, Richi

MF/Ang: Okan[1Tor], Kevin[2], Daniel[2], Max

 

 

------------------------------------------------

 

27. Oktober

 

Sieg ohne Glanz in Rahnsdorf 

 

Heute ging die Reise nach Köpenick. Ganz am Ende des Bezirks, fast schon in Erkner, befindet sich der Verein VSG Rahnsdorf. Diesmal hatten wir etwas mit Personalproblemen zum kämpfen. Sowohl unser Kapitän, als auch der erste Torhüten fehlten uns. Zudem war auch Onur, der letzte Woche großartig gespielt hat, nicht mit von der Partie. Dafür war unser zweiter TW mal wieder mit dabei und aus der zweiten Mannschaft unterstützten uns Ahmed und Eddi. Dafür vielen Dank. 

 

Heute stellte ich die Mannschaft nach Pünktlichkeit auf. Spieler wie Amin und Lasse mussten erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Die beiden 2001er durften dagegen von Beginn an aufs Feld. Der Gegner zog sich sofort tief zurück und überließ uns das Feld. Aber zwingende Aktionen gab es nicht zu sehen. Die Pässe wurden unsauber gespielt und leider wollten sich unsere beiden 2001er mit Hallenschuhen auf Naturrasen beweisen. Nach zehn Minuten blieb mir nichts anderes übrig als zu wechseln. Basti, Amin und Lasse kamen aufs Feld und die drei sorgten sofort für Bewegung. Speziell Amin machte im Mittelfeld für Druck und traf nach schönem Zusammenspiel mit Kevin zur Führung. Wieder ein schöner Angriff von Kevin + Amin fand den Weg zu Lasse und dieser musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Kurze Zeit später legte Amin noch den dritten Treffer nach. Leider liessen wir nach dem 3:0 nach und taten zu wenig für das Spiel. Nach dem Halbzeittee kamen wir konzentriert aus der Kabine und es dauerte nicht lange bis Kevin mit einem Doppelschlag zum 5:0 erhöhte. Dann kam wieder der Schlendrian ins Spiel. Die Aktionen wurden überhaupt nicht zu Ende gespielt und zudem verpassten wir es immer wieder rechtzeitig den Abschluss zu suchen. Wir halfen auch dem beiden Jüngeren zu wenig um richtig ins Spiel zu finden. Ein Torwartfehler brachte dem Gegner noch den Ehrentreffer zum 1:5 Endstand.

 

Fazit: Die drei schönsten Angriffe brachten die 3:0 Führung. Alles Andere war aus meiner Sicht heute absolute Magerkost. Von Spielwitz und schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff und umgedreht war leider nichts zu sehen. Jungs das könnt ihr besser !!!

 

Es spielten: 

 

Abw: Tommy(TW), Basti, Engin, Okan, Richi

MF/Ang: Lasse[1Tor], Eddi, Kevin[2], George, Amin[2], Ahmed

 

 

------------------------------------------------

 

20. Oktober

 

Gute Moral nach dem desolaten Test gg Friedenau 

 

Heute empfingen wir den Tabellenzweiten aus dem Berliner Norden. Ich war, speziell nach unserer schwachen Leistung vom Vortag, gespannt auf unsere Leistung im Ligaalltag. Schön das auch der angesetzte Unparteiische den Weg auf unsere Sportanlage fand. Lasse fiel leider verletzungsbedingt aus und somit gingen wir mit einem 10 Mann-Kader in die Begegnung. 

 

Von Beginn an übernahmen wir sofort die Initiative. Erste gute Chancen zeigten das wir die tonangebene Mannschaft sind. Die besten Chance vergab Okan mit seinem Pfostenschuss. Dann tauchte die Truppe aus Hohenschönhausen erstmals vor unserem Tor auf und hätte fast zur Führung getroffen. Aber auch wenn wir in der Defensive heute etwas wackelig auftraten war unser Spiel nach vorn fein anzuschauen. Verdientermaßen brachte uns Kevin nach 15 MInuten Spielzeit mit 1:0 in Führung. Im Anschluss hatten wir dagegen zwei mal Glück das die Gäste ihre Chancen nicht zum Ausgleich nutzten. Kurz vor der Halbzeit liess Kevin einen Kracher auf das Tor des Gegners los und der bis dahin gute Keeper liess einen "Haltbaren" durch die Arme rutschen. MIt einer etwas glücklichen 2:0 Führung gingen wir in die Kabine. Die Marschrichtung war klar, wir wollten in der zweiten Hälfte sofort einen Treffer nachlegen und wieder war es Kevin. Er setzte die gegnerische Abwehr unter Druck und nutzte die Chance sofort zum 3:0. Auch wenn der Gegner noch einmal zum 1:4 herankam und danach etwas mutiger auftrat war spätestens nach dem 5:1 der Ofen aus und wir konnten in Ruhe unser Spiel aufziehen. Am Ende stand ein verdientes 7:1 zu Buche.

 

Fazit: Schön zu sehen das die Jungs ihre Katastrophenleistung vom Testspiel gg Friedenau ausmerzen wollten und zwischenzeitlich guten Fussball zeigten. Zudem kommen unsere "Sorgenkinder" Onur und Basti so langsam in Form. Einen Spieler gilt es heute besonders herauszunehmen und zwar Kevin. Nicht nur wegen seinen vier Toren sondern viel mehr wegen seiner tollen kämpferischen Leistung.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Basti[1Tor], Onur, Amin, Richi

MF/Ang: Okan, Kevin[4], George, Max[1], Engin[1]

 

 

------------------------------------------------

 

19. Oktober

 

Desolate Leistung gegen spielfreudige Friedenauer 

 

Nach knapp vier Woche Spielpause wollten wir heute endlich mal wieder Spielpraxis sammeln..

 

Das Spiel endete mit 2:18 Toren. Also mit einer desolten Niederlage aus unserer Sicht. Ich war nach dem Spiel ratlos was heute das Problem war. Leider zeigte heute nicht ein Spieler seine gewohnte Leistung. Ich hoffe das der Denkzettel, in der Höhe auch verdient, zum richtigen Zeitpunkt kam und der eine oder andere mal von seiner Wolke herunter geholt wurde. Spätestens am morgigen frühen Samstag können wir diese Scharte im Pflichtspiel gg BW Hohenschönhausen wieder ausmerzen. Ich bin sehr gespannt !!!

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Basti, Onur, Engin, Richi

MF/Ang: Okan, Kevin, George, Max, Amin

 

 

 

------------------------------------------------

15.September

 

Klare Kiste beim CSV Olympia 

 

Heute ging die Reise nach Westend zum CSV Olympia. Netterweise ging der Gastgeber auf unser Angebot ein das Spiel eine Woche vorzuverlegen. Ein Schiedsrichter war heute nicht von der Partie und netterweise stellte der Gastgeber einen Unparteiischen.

 

Das Spiel ging nur in eine Richtung und wenn wir heute etwas konzentrierter gewesen wären hätten wir mindestens 35 Tore schiessen müssen. Aber der Gegner hielt fair bis zum Ende durch und verdiente sich sogar durch Kampf zwei Treffer, auch wenn dies unter tüchtiger MIthilfe unseres Deckungsverhalten geschah. Am Ende stand ein 20:2 für unsere Farben.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(TW), Amin[2Tore], Basti, Onur, Engin[3], Richi

MF/Ang: Okan[1], Lasse[1], Kevin[4], George[5], Max[4]

 

 

-----------------------------------------------

08.September

 

Hitziges Spiel endete 3:2 für uns

 

Am heutigen Tage besuchte uns die Gruppe von CFC Hertha 06. Da alle unsere Jungs fit waren konnte ich aus dem Vollen schöpfen. Wie bereits in der Vorwoche war auch der Unparteiische mit von der Partie.

 

Wir übernahmen sofort die Initiative aber der Ball wurde einfach zu unplatziert bzw unsauber gespielt. Einzig Richard war von Beginn an auf der Höhe und spielte als zentraler Verteidiger einen sicheren Ball. Dann kamen die ersten hitzigen Debatten hinzu und der junge Schiedsrichter hatte große Mühe das Spiel zu beruhigen. Für die Jungs war keine klare Linie zu erkennen. Nach und nach verlagerte sich das Spiel in die Hälfte des Gegners, die mittlerweile sehr tief standen. Aber wir spielten oft zu langsam und deswegen kamen wir zu selten in Schussposition. Das 1:0 fiel durch einen Weitschuss von Amin. Der einen Abpraller auf das Tor brachte. Der Treffer tat uns gut und ab sofort zogen wir das Tempo an. Nach einem Klassespielzug musste Lasse nur noch in das leere Tor schieben und wir führten mit 2:0. Auf unserer Seite gab es fast keine Torszenen und Daniel war quasi beschäftigungslos. Schade das sowohl Kevin, Okan als auch Lasse ihre wunderbaren Einschussmöglichkeiten nicht nutzten. Mit einem Zweitorevorsprung ging es in die Kabine. Auch wenn wir die letzten 15 Minuten gut den Ball laufen liessen, hätten wir eigentlich mit zwei bis drei Toren mehr führen müssen. Die zweite Halbzeit begann etwas träger und nach zehn Minuten wurden wir für unseren Tempolosen Fussball betraft. Nach einem Torwartfehler bedankte sich der Gegner mit dem 1:2. Schön das wir danach wieder wacher wurden und Lasse nach einer Kevinflanke seinen zweiten Treffer erzielte. Mit dem 3:1 kamen wir wieder in Schwung aber verpassten es sowohl durch George als auch Kevin für die Entscheidung zu sorgen. So kam es wie es kommen musste, kurz vor dem Abpfiff traf der Gegner zum 2:3 Anschluss. Am Ende zitterten wir die Partie zu Ende was eigentlich überhaupt nicht nötig war.

 

Fazit: Schade das wir trotz Überlegenheit und einem riesigen Chancenplus am Ende noch einmal zittern mussten. Das wäre nicht nötig gewesen. Auf jeden Fall war unsere Leistung weit besser als in der Vorwoche.

 

Es spielten:

 

Abw: Daniel(TW), Amin[1Tor], Basti, Onur, Engin, Richi

MF/Ang: Okan, Lasse[2], Kevin, George, Max

 

 

------------------------------------------------

04.September

 

Viel gelernt im Test gegen den 1.FC Wilmersdorf 

 

Spiele gegen unsere Freunde aus Wilmersdorf sind schon Klassiker. Auch wenn wir am Ende mit 5:11 den Kürzeren zogen war es für uns gut gegen eine tolle Truppe aus der Verbandsliga zu testen. Der gesamte Kader war vor Ort und so konnte ich mal wieder baus dem Vollen schöpfen.

 

Offensiv boten wir heute eine wirklich gute Leistung und nutzten die Lücken die uns die Wilmersdorfer boten gut aus. Auch wenn ich mir nach dem Wechsel den einen oder anderen Konter etwas konzentrierter zu Ende gespielt gewünscht hätte.Defensiv zeigten wir eine engagierte Leistung, nur leider leisteten wir uns ein paar individuelle Aussetzer die gegen solche Mannschaften gnadenlos ausgenutzt wurden. Etwas schade fand ich zudem das die Flügelspieler zu wenig nach hinten gearbeitet haben und manchmal einfach stehen geblieben sind. Alles in Allem bin ich mit dem Test zufrieden. Ich habe Dinge gesehen woran wir noch weiter dran Arbeiten müssen, aber auch die wir schon gut beherrschen. 

 

Es spielten:

 

Abw: Tommy+Daniel(TW), Onur, Engin, Basti, Richi, Amin, Ahmed

MF/Ang: Okan[1Tor], Lasse, George[1], Kevin[3], Max

 

 

-----------------------------------------------------

01.September

 

Keine berauschende Leidstung trotz Sieg bei Germania 88 

 

Heute stand unser erstes Auswärtsspiel der Saison an. Es ging direkt um die Ecke zum BFC Germania. Die Vorraussetzungen waren nicht rosig, da aus unserem 13 Mann kleinen Kader vier Kinder ausfielen. So traten wir mit sieben Feldspieler und zwei Torhütern die Reise an. Tommy ging diesmal zwischen die Pfosten und Daniel war unser einziger Feldersatz.

 

Schön zu sehen das diesmal sogar ein Schiedsrichter mit von der Partie war und so konnte pünktlich angepfiffen werden. Aber unser Spiel war heute überhaupt nicht schön anzusehen. Kein vernünftiges Passspiel, keine Genauigkeit und fehlende Laufbereitschaft machten es dem Gegner leicht uns vom eigenen Tor wegzuhalten. Zudem suchten wir keinen Abschluss und gingen auch noch leichtfertig mit den wenigen Chancen um. Zehn Minuten vor der Halbzeit erzielte Okan das Tor zur knappen Pausenführung. Die Halbzeitansprache fiel diesmal etwas lauter aus. Und die Jungs begnnen wie die Feuerwehr. Der Gegner verlor den Ball beim eigenen Anstoß und nach wenigen Sekunden traf Kevin zum 2:0. Die ersten zehn Minuten der zweiten HZ waren sogar noch die etwas besseren, aber danach verfielen wir wieder in das Muster der 1.HZ. Am Ende stand ein ungefährdeter 7:1 Erfolg, aber auch die Erkenntnis das wir in den nächsten Trainingseinheiten wieder mal auf ein paar einfache Dinge zurückgreifen werden.

 

Es spielten:

 

Abw: Tommy(TW), Onur[1 Tor], Basti, Richi, Engin

MF/Ang: Kevin[2], Okan[1], Daniel, Max[3]

 

 

-----------------------------------------------

25.August

 

Sieg im ersten Heimspiel der Saison

 

Unser heutiger Gegner hieß Blau-Weiß Buch. Eine für uns unbekannte Truppe. Zudem wussten wir auch nicht wo wir nach der etwas zu kurzen Vorbereitung standen. Der angesetzte Unparteiische fehlte, schön das Hansi das Amt kurzerhand übernahm.

 

Schon nach den ersten Minuten war klar das wir dem Gegner weit überlegen waren. Leider liessen wir zu wenig den Ball laufen. So wie wir mal die Seite wechselten und den Ball schnell spielten sah dies gar nicht übel aus. Zur Halbzeitpause führten wir mit 10:0 Toren. In Halbzeit zwei stand Daniel nur die Hälfte im Tor und durfte die letzten zehm Minuten noch einmal auf die Aussen ran. Wir legten in der zweiten Hälfte noch einmal neun Tore nach, aber spielerisch war dies doch eher Mangelware.

 

Fazit: Ein fairer Gegner der bis zum Ende durchhielt, muss man heute die Mannschaft aus Buch loben. Es ist sicher nicht immer leicht wenn die Leistungsunterschiede so groß sind die Vorgaben genau erfüllen, aber etwas mehr Spielwitz hätte ich mir heute gewünscht.

 

Es spielten:

 

Abw: Daniel(Tor), Onur[1 Tor], Basti[1], Richi, Engin[3]

MF/Ang: Kevin[4], George, Okan[2], Lasse[4], Amin, Max[4] 

 

 

---------------------------------------------------

21.August

 

Durchschnittliches Spiel in Wannsee endete 2:2

 

Heute hatten wir das letzte mal die Möglichkeit zum testen bevor es am Samstag in der Liga um Punkte geht. Auf ging es zum FV Wannsee, wo wir auf alte Bekannte trafen. Engin und George fielen leider aus, so war unser Kader elf Mann stark.

 

In den ersten MInuten gab es auf beiden Seiten exrem wenig Torchancen. Beide Team hatten sich wohl vorgenommen hinten sicher zu stehen. Unser Spiel nach vorn hakte gewaltig und unsere Aussenverteidiger hatten nicht gerade ihren besten Tag. Kurz vor der Halbzeit kassierten wir nach einer Fehlerkette das 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine, In der zweiten HZ testeten wir auf verschiedenen Positionen, aber viel besser wurde unser Spiel nicht. Quasi ein Geschenk vom Torhüter sorgte dann für das 0:2. Langsam taten wir auch mehr für die Offensive, leisteten uns aber immer wieder grobe Fehler in der Abwehr, die heute nicht bestraft wurden. Aber kämpferisch konte ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Nach guten Chancen von Okan und Amin war es dann Okan der zum 1:2 traf, bevor Kevin kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich makierte.

 

Es spielten:

 

Abw: Daniel+Tommy(Tor), Basti, Richi, Onur, Ahmed

MF/Ang: Kevin, Max, Lasse, Amin, Okan   

 

 

-------------------------------------------------------------

18.August

 

Pokalrundenaus beim favorisierten SC Staaken

 

Erste Pokalrunde und sofort gegen eines der stärkeren Mannschaften im Berliner Fussball. Und das auch noch auswärts. Schade das der BfV keine Regel hat, das die unterklassigen Teams ein Heimrecht erhalten. Zudem waren unsere Vorrausetzungen denkbar schlecht. Aus unserem kleinen Kader(13 Kinder) fehlten fünf krankheitsbedingt. So waren wir noch zu acht, von denen gestern erst zwei von einer Klassenfahrt zurückkamen. Eine vernünftige Vorbereitung war somit nicht möglich. Danke an Izra aus der 4.D der kurzfristig als neunter Mann einsprang. 

 

Zehn Minuten waren gespielt dann überwand Staaken das erste mal unseren Torhüter. Wir machte in der ersten Halbzeit zu viele einfache Fehler. Die Bälle wurden unsauber gespielt. So fand einfach zu selten eine vernünftige Entlastung statt. Dazu kamen taktischen Fehler im Deckungsverhalten. Zur Halbzeit stand es verdient 6:0 für die Staakener. In der Halbzeit trieben wir uns noch einmal an. Wir wollten hier auf keinen Fall zweistellig verlieren. Mit dieser Einstellung gingen die Jungs in den zweiten Spielabschnitt und zeigten sich von der besseren Seite. Zwar verloren wir am Ende mit 0:9, aber die kämpferische Einstellung war im zweiten Abschnitt wirklich gut. Schade das wir unsere Konter nicht sauber zu Ende spielten denn zwei bis drei Tore waren im Bereich des Machbaren gewesen.

 

Fazit: Die kleine Truppe spielte keine gute 1.HZ, steigerte sich aber nach dem Pausentee ungemein und machte es dem Gegner nicht mehr so einfach. Zudem liessen wir in den letzten 20 Minuten keinen Gegentreffen zu, was auch für die gute Moral der Truppe spricht.

 

Es spielten: 

 

Abw: Daniel(Tor), Amin, Richi, Basti

MF/Ang: Kevin, Okan, Izra, Max, George

 

-------------------------------------------------

14.August

 

Trotz 4:9(4:3) Testspielniederlage gegen 1.FC Wilmersdorf gab es gute Ansätze zu sehen

 

Heute sollte also unser erstes Testspiel der Saison bestritten werden. Mit dem Verbandsligisten aus Wilmersdorf hatten wir auch gleich eine gute Adresse zu Besuch. Insgesamt 70 Spielminuten hatten der heute nur 10 Mann kleine Kader dafür Zeit.

 

Wir legten auch sofort los wie die Feuerwehr. Nach nur wenigen Sekunden nutze Kevin die erste Möglichkeit zur Führung. Dann übernahm Wilmersdorf die Ininitiave, aber wie hielten gut dagegen. Auch wenn wir einige Stellungsfehler dabei hatten. Nach etwa zehn Minuten glich der Gegner verdient aus und ging kurze Zeit später auch in Führung. Wir versteckten uns aber nicht und hatten immer wieder tolle Tempogegenstöße dabei. Einmal konnte der Gegner nur noch zur Ecke klären. Diese trat Onur schön auf den langen Pfosten, wo Max nur noch einnicken brauchte. Aber wieder ging Wilmersdorf in Führung. Bei Ballverlust schalteten wir zu langsam auf Defensive um und das nutzte die gute Truppe eiskalt aus. Dafür klappte heute das umschalten von Defensive auf Offensive richtig gut. Erst nutze Okan einen Konter zum Ausgleich und als Wilmersdorf zu kurz klärte brachte uns Amin mit 4:3 in Führung. Kurz darauf war Halbzeit. Ich hatte einige gute Sachen im ersten Durchgang gesehen, nur leisteten wir uns in der Rückwärtsbewegung einfach zu viele Fehler. Im zweiten Durchgang erhöhte der Gegner die Schlagzahl. Die Abwehr um Richard machte ihre Sache in den ersten zehn MInuten wirklich gut und ließ dem Gegner zu wenig Raum vor dem Tor. Dann landete leider ein abgefälschter Ball in unseren Maschen. Schade, aber der Gegner hatte sich den Ausgleich merklich verdient. Nach und nach verlließen uns die Kräfte und auch die Konzentration. Wir schafften im Gegensatz zur 1.HZ viel zu wenig Entlastung und mussten uns auf Grund der zweiten Hälfte nicht unverdient  mit 4:9 geschlagen geben.

 

Fazit: Ich bin mit der heutigen Leistung nicht unzufrieden. Wenn wir es endlich schaffen schneller von Offensive auf Defensive umzuschalten werden wir auch erfolgreicher abschneiden, wobei ntürlich das Ergebnis im Testspiel sekundär ist. Eine gute Leistung zeigte heute Richard in der zentralen Verteidigung und auch Ahmed machte für seinen zweiten Einsatz bei uns eine ordentlich Figur.

 

Es spielten:

 

Abw: Tommy(Tor), Basti, Onur, Richi, Ahmed

MF/Ang: Kevin, Max, Okan, Engin, Amin

 

 

------------------------------------------------------------------

11.August

 

Bezirkspokal 2012 - es wartet noch viel Arbeit auf uns

 

Nach der ersten Woche Training rollte heute das erste mal der Ball. Auf unserer Anlage wurde der Bezirkspokal ausgespielt. Der gesamte Kader war dabei + da BW Berlin dem Turnier fern blieb stellten wir ein zweites Team das immer wieder durch andere Spieler diverser Vereine aufgefüllt wurde.

Unsere Leistungen waren heute nicht besonders gut. Das Miteinander fehlte und gerade im zentralen Mittelfeld klaffte immer wieder eine große Lücke. So verloren wir gegen Friedenau mit 1:2, gegen den LBC mit 0:1 und auch dem FC Internationale 0:2. Zwar behielten wir gegen die Truppe von Germania 88 mit 1:0 die Überhand, aber das Spiel war nicht schön anzusehen.Gegen unsere zweite Vertretung gewannen wir mit 4:0, nur waren zu  viele Einzelaktionen dabei. Unsere zweite "Mischtruppe" schlug sich sehr wacker. Gegen die Favoriten vom FC Inter erreichte man ein 0:0 und hätte bei besserer Chancenauswertung eigentlich als Sieger vom Feld gehen müssen. Gegen Germania behielt man mit 1:0 die Oberhand. Gut gefallen haben mir heute George und Richard die sich sowohl kämpferisch als auch spielerisch von ihrer Schokoladenseite zeigten.  

 

Es spielten:

 

Abw; Daniel+Tommy(TW),Basti, Richi, Amin, Max, Ahmed

MF/Ang: Kevin, Lasse, George, Okan, Engin, Onur

 

----------------------------------------------------

09.Juni

 

22. Spieltag: SV Nord Wedding - 1. FC Schöneberg 2:2

 

Heute trat die 1. D zum letzten Pflichtspiel an. Es war keine leichte Saison gewesen! Und dann fehlten am letzten Spieltag kurzfristig 2 Spieler. Super Ausgangssituation!!! Nur 9 willensstarke Jungs waren anwesend und wollten zum Schluss ein Zeichen setzen. Es ist gelungen.


Als geschlossene Einheit wurde bis zum Umfallen gekämpft. George in der Spitze, hatte fast durchgehend gespielt und machte seine Sache prima. Er schoss das Tor zum 1:1-Ausgleich. Nach diesem Ausgleich gab es für ihn und Lasse noch zwei große Torchancen. Der Spielgegner kratzte jedoch den Ball von der Linie. 3 Minuten vor Schluss kam dann das 1:2 vom Gegner - das Spiel schien verloren. Obwohl unsere Spieler alle total kaputt waren, zeigten sie Moral und schafften 1,5 Minuten vor Schluss den verdienten Lohn zum 2:2 durch Okan. Daniel im Tor vereitelte heute mit so einigen Paraden einen Gegentreffer.Besonders freute sich heute Fabian über einen Erfolg in seinem letzten Pflichtspiel bei Schöneberg, in dieser Truppe, in der er sich sehr wohlgefühlt hatte. Wir wünschen ihm in der nächsten Saison viel Freude und Glück beim 1. FC Wilmersdorf.

-----------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!